Die sogenannten Kreutzbach-Orgeln entstammen einer langen
Firmengeschichte der beiden Orgelbauer Urban Kreutzbach sowie dessen
Sohn Richard Kreutzbach aus Borna.

Der bekannte
Orgelbaumeister Urban Kreutzbach wurde 1796 in Kopenhagen geboren und
machte sich 1828 in Borna nach dem Erwerb seines Meisterbriefes
selbständig. Er baute rund 90 hochwertige Orgeln für die Kirchen im
Osten Deutschlands. Zu seinen Gesellen zählten unter anderem der
berühmte Orgelbauer Friedrich Ladegast. Seine erste baute er für die
Kirche in Dittmannsdorf und seine letzte für die Stadtkirche in Borna.

Sein
Sohn Richard Kreutzbach lernte den Orgelbau bei Urban und führte das
Unternehmen zuerst mit seinem Bruder, ab 1875 allein, nach des Vaters
Tod im Jahr 1868 fort. Er baute bis zu seinem Tod 1903 in 35 Jahren 120
Orgeln und setzte somit die Tradition des Vaters erfolgreich fort.

Quelle.
https://de.wikipedia.org/wiki/Urban_Kreutzbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.